Aktuelle Pressemitteilungen

30.03.2021

Ostbayerns Städte: Pulsierendes Leben vor historischer Pracht-Kulisse

Regensburg - "Der schönste, reichste, beste und wahrste Roman, den ich je gelesen habe, ist die Geschichte", hat der Autor Jean Paul einmal gesagt. In Ostbayern tauchen Besucher auf ganz besondere Weise in die Vergangenheit ein: Einen Urlaub in Ostbayerns Zentren zu verbringen, heißt, das Geschichtsbuch zum Leben zu erwecken. Historische, mit viel Liebe zum Detail renovierte und gleichzeitig lebendig-quirlige Altstädte machen die Zeitreise in die Vergangenheit zum unvergleichlichen Urlaubsspaß und zu einer "Erlebnis-Geschichtsstunde", die immer mehr Besucher fasziniert.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

22.03.2021

Entdeckertouren auf den Spuren von Bayerns "grünem Gold"

Regensburg (obx) - Schon die alten Ägypter entdeckten, dass Bier mit Hopfen besser schmeckt. Seitdem sind die Bitterextrakte der Hanfpflanze ein fester Bestandteil beim Bierbrauen. Besonders gefragt: Der Hopfen aus der bayerischen Hallertau, dem größten zusammenhängenden Hopfenanbaugebiet der Welt. Hallertauer Hopfen wird heute in über 100 Länder der Erde exportiert, um den besten Bieren der Welt ihr einzigartiges Aroma zu verleihen. Die Pflanze, die dem Bier seine Würze gibt, entwickelt sich in Ostbayern zunehmend auch zur entspannenden Touristenattraktion: Rad- und Wandertouren bieten ein außergewöhnliches Bild, eine phantastische Landschaft und für jede Kondition das passende Erlebnis.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

04.03.2021

Auf historischen Spuren durch Bayern und Böhmen

Straubing (obx) - Es ist eine Route mit großer Historie im Herzen Europas, die sich bei Wanderern auf beiden Seiten der bayerisch-böhmischen Grenze zunehmend wachsender Beliebtheit erfreut und auf einzigartige Weise Natur, Kultur, Stadt und Land sowie jede Menge Genuss miteinander verbindet: der Baierweg, 158 Kilometer lang und im besten Sinne des Wortes grenzenlos. Im Moment kappt die Corona-bedingte Grenzschließung zu den tschechischen Nachbarn die historisch gewachsene Verbindung zwar: "Vor Ort ist die Hoffnung jedoch groß, dass die Zeiten des grenzüberschreitenden Miteinanders bald zurückkehren", wie beispielsweise Jaroslava Pongratz, Netzwerkmanagerin Bayern-Böhmen bei der Europaregion Donau-Moldau deutlich macht.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

05.02.2021

"Spurensicher" bis ins Frühjahr

Regensburg (obx) - Weite Schneeflächen, traumhafte Waldlandschaften und bei klarem Wetter Panoramen bis zu den Alpen - Ostbayern ist ein Paradies für Langläufer. Die mehr als 2.000 Kilometer Loipen am "Grünen Dach Europas" gelten sogar als noch schneesicherer als die im Hochgebirge: Wegen der geschützten Nordost-Lage ist nicht nur jetzt im Februar, sondern oft bis weit ins Frühjahr hinein mit besten Schneeverhältnissen in Ostbayern zu rechnen. Die Natur des Mittelgebirges mit ihren sanften Höhen und weiten Tälern bietet Anfängern wie Profis ideale Bedingungen für ein unbegrenztes Langlauf-Vergnügen.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

03.02.2021

"Wald-Wellness" am "Grünen Dach Europas": Europas "Leading Spa Award" für den Bayerischen Wald

Regensburg (obx) - Mehr als 60 Hotels funkeln mit vier und vier-Sternen-superior am Wellnesshimmel des Bayerischen Waldes - viele davon mit familiärem Charme. Das "Grüne Dach Europas" gehört heute damit zu den führenden Wellness-und Wohlfühldestinationen Deutschlands. Die hochmodernen und bestens ausgestatteten Hotels bieten "Entspannungs- und Wohlfühlinseln" für Körper und Seele und erfüllen gleichzeitig den Wunsch vieler Gäste, Geborgenheit, Herzlichkeit und Annehmlichkeiten in einem Haus mit überschaubarer Größe zu finden. Diese persönlich, oft seit Generationen in der Familie geführten, kleineren Komfort-Herbergen sind zunehmend die "heimlichen Stars" in der Beliebtheitsskala und etliche schon längst kein Geheimtipp mehr. Einem dieser Häuser wurde jetzt eine besondere Auszeichnung zuteil.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

29.01.2021

Der Wald als "wilde" Erlebnisbühne

Eslarn (obx) - Der Oberpfälzer Wald macht die Natur zur Bühne: Wildschweine, Böhmische Hirsche, Mufflons und Wildschafe können Besucher im Wildpark Stückberg bei Eslarn (Kreis Neustadt an der Waldnaab) aus nächster Nähe erleben. Die Tiere leben in zwei großen Waldgehegen auf 600 Metern Höhe zwischen den sanften Hügeln des Oberpfälzer Waldes. Als die schönste Jahreszeit für den Besuch gilt das Frühjahr, wenn sich bei den Bewohnern Nachwuchs ankündigt. Ein rund ein Kilometer langer Rundweg macht den Ausflug zum Abenteuer für die ganze Familie: dank Baumtelefon, Tierweitsprung oder Barfußerlebnis. Der Besuch im Park ist ganzjährig kostenlos. Das Foto zeigt ein Schwarzkittel-Paar im winterlichen Wildpark.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

07.01.2021

Grenzenlose Winteridylle über bayerisch-böhmischen Gipfeln

Regensburg (obx) - Idylle und Ruhe zu Beginn eines besonderen und herausfordernden Jahres: Wenn der Schnee die Waldwogen des Bayerischen Waldes im Winter wie mit einem flauschigen Mantel bedeckt, verwandelt sich das größte zusammenhängende Waldgebirge Mitteleuropas in ein friedliches, weißes und grenzenloses bayerisch-böhmisches Winterwunderland. Das Foto zeigt den deutsch-tschechischen Grenzkamm aufgenommen vom Gipfel des 1.293 Meter hohen Großen Ossers hinüber auf das Zwercheck und den Großen Rachel.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

11.12.2020

Weißes Winterwunderland

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

04.12.2020

Oberpfälzer Wald: Wahrzeichen im Winterkleid

Waldsassen (obx) - Drei Kilometer entfernt von der ostbayerischen Klosterstadt Waldsassen thront sie auf rund 600 Metern hoch über dem Oberpfälzer Wald: Die Große Kappl. Die vor rund 330 Jahren fertiggestellte Kirche gilt als Meisterwerk des Barock in Deutschland und ist heute ganzjährig, auch im Winter, beliebtes Ziel bei Ausflüglern und Wallfahrern.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

03.11.2020

Bello darf mit

Regensburg (obx) - Der Bayerische Wald ist auf den Hund gekommen: Outdoorbegeisterte Hundebesitzer finden in der Ferienregion am "Grünen Dach Europas" immer mehr Vierbeiner freundliche Wanderwege, Unterkünfte und Erlebnisse - von der Tour entlang eines rauschenden Wildbachs über die anschließende Hunde-Wellness-Massage bis hin zum schmackhaften Leckerli aus einer kleinen regionalen Manufaktur. Eine breite Auswahl an hundefreundlichen Unterkünften - vom gemütlichen Bauernhof bis zum komfortablen Vier-Sterne-Hotel - rundet das Angebot ab - zum Teil sogar mit Pfoten-Handtüchern und kuscheligen Hundedecken auf den Zimmern.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

30.10.2020

"Steinerne Stadt" im Herbstkleid

Auerbach (obx) - Mystische Felsformationen bringen Besucher im Bayerischen Jura aktuell besonders zum Staunen: Die berühmte "Steinerne Stadt" bei Auerbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) in der Oberpfalz präsentiert sich im bunt-schillernden Herbstkleid. Die faszinierende Welt aus Felsen und Höhlen hat die Natur in Millionen Jahren geformt. Die Jura-Landschaft ist die Schöpfung eines riesigen Meeres, das zu Zeiten der Dinosaurier das Gebiet zwischen dem heutigen Sulzbach-Rosenberg und Kelheim bedeckte. Bei Wanderern, Radfahrern, Kletterern und Abenteuerurlaubern erfreut sich die Region zunehmender Beliebtheit.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

19.10.2020

Ostbayerns Städte: Architektur-Juwelen, die Geschichte und Geschichten erzählen

Regensburg (obx) - Ob Regensburgs Steinerne Brücke über die Donau als älteste erhaltene Brücke Deutschlands und "Weltwunder des Mittelalters", der Landshuter Dom als höchster Backsteinturm auf der Erde oder das "Eh"häusl" in Amberg in der Oberpfalz als "kleinstes Hotel" der Welt: Ostbayerns Zentren begeistern jedes Jahr Millionen Besucher mit ihren architektonischen Superlativen. Was vielen verborgen bleibt: Auf den zweiten Blick bieten die ostbayerischen Städte abseits der großen und bekannten Touristenmagneten besondere, beeindruckende und einmalige Baukunst, die Geschichte lebendig werden lässt - von besterhaltenen Jugendstil-Ensembles bis hin zu einer ganz besonderen Oase der Stille.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

16.10.2020

"Goldener Oktober" am "König des Bayerwalds"

Lohberg (obx) - Zu Füßen des Großen Arbers, des mit 1.456 Metern höchsten Gipfels des Bayerischen Waldes, genießen Wanderer derzeit die letzten warmen Herbst-Sonnenstrahlen. Der Kleine Arbersee, ein Relikt der Eiszeit, ist mit seinen "schwimmenden Inseln", einer Gastronomie am See und dem Panorama-Ausblick auf den "König des Bayerwalds" eines der beliebtesten Ausflugsziele der jährlich mehr als fünf Millionen Touristen in der Region. 

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

13.10.2020

Ostbayerns Städte lassen spektakuläre "Postkarten-Panoramen" lebendig werden

Regensburg - "Groß ist die Welt, besonders oben!", hat der Schriftsteller Wilhelm Busch einmal geschrieben. Den Blick und die Gedanken schweifen lassen, zur Ruhe kommen, faszinierende Landschafts-Panoramen genießen und neue Einsichten gewinnen: Mit beeindruckenden, oft kaum bekannten Aussichtspunkten laden Ostbayerns Städte ein zum überraschenden Perspektivwechsel: Sie lassen Stadt und Natur, große Geschichte und paradiesische Natur miteinander verschmelzen - und machen Städteurlaub zur spektakulären Leinwand.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

06.10.2020

Ostbayerns Städte: Schatzinseln für unvergessliche Zeitreisen durch Jahrtausende europäische Geschichte

Regensburg - Zwei Jahrtausende Geschichte als Urlaubsabenteuer: Ostbayerns Städte sind begehbare Geschichtsbücher und faszinierende Gästemagnete - ideal für erlebnisstarke Ausflüge oder unvergessliche Erlebniswochenenden nicht nur im Herbst. Dort drehen Besucher die Zeit um 2.000 Jahre zurück in eine Epoche, als der bayerische Donauraum für die Römer wichtigste Verteidigungslinie gegen die germanischen Stämme war. Gäste entdecken in den ostbayerischen Zentren Juwelen des Mittelalters, einer Zeit, in der Fürsten und Herzöge in Bayern herrschten, oder nähern sich der wechselvollen Geschichte des 20. Jahrhunderts im Herzen Europas.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

02.10.2020

"Sagenhafte" Naturgeheimnisse im Herzen der Stadt

Regensburg - Erlebnisreicher Städtetrip oder ein Wochenende in der Natur? Ostbayerns Zentren bringen beide Urlaubswelten zusammen. Wer eine Reise in die ostbayerischen Städte plant, findet dort beides: Pulsierendes Leben und erholsame Idylle gleichermaßen. Sie überraschen, besonders abseits der viel besuchten und oft fotografierten "Touristenlieblinge", mit versteckten Naturabenteuern, um neue Kraft zu tanken und Ruhe zu genießen. An kaum bekannten Orten lässt sich große Geschichte entdecken oder einfach auch einmal die Seele baumeln.

Weiterlesen

Bitte klicken Sie auf Weiterlesen um Bilder und Text herunterzuladen.

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an info@ostbayern-tourismus.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Tourismusverband Ostbayern e.V. | c/o NewsWork AG | Dechbettener Straße 28 | 93049 Regensburg