Aktuelle Pressemitteilungen

09.11.2015

Bayerische Landesausstellung 2016 - Bier in Bayern:

Genuss und große Gerstensaft-Geschichte zum 500. Geburtstag des Reinheitsgebots

Mit einer "schäumenden" Erlebnis-Zeitreise durch viele Jahrhunderte bayerische Brautradition will die Landesausstellung "Bier in Bayern" im Passauer Land im kommenden Jahr viele Besucher begeistern.

Aldersbach (obx) - Die wichtigsten Kapitel der Bier-Geschichte wurden in Bayern geschrieben: Dort hat der bayerische Herzog Wilhelm IV. 1516 das bis heute geltende Reinheitsgebot erlassen dort sind die ältesten Brauereien der Welt beheimatet. In Weltenburg am Donaudurchbruch braut die älteste Klosterbrauerei, in Kelheim die älteste Weißbierbrauerei und in Herrngiersdorf ist die weltweit älteste Privatbrauerei zu Hause. In Ausflugsnähe, in Eilsbrunn bei Regensburg, erfährt man bayerische Gastlichkeit im ältesten Wirtshaus der Welt, dem Gasthaus Röhrl. Nicht zu vergessen, hat der Niederbayer Josef Groll aus Vilshofen im Jahr 1842 im böhmischen Pilsen das "Pilsner", ein untergäriges Bier mit hohem Hopfengehalt, erfunden.

So wie die Wiege der Bierkultur in Bayern liegt, schlägt auch heute noch das Herz der deutschen Bierkultur in Bayern: Mit über 600 Braustätten ist heute nach Statistiken des Brauerbundes beinahe jede zweite der bundesweit rund 1.300 Brauereien in Bayern zu Hause. Im nächsten Jahr feiert das Reinheitsgebot seinen 500. Geburtstag. Dann rückt auch Ostbayerns große Brautradition besonders in den Fokus: Das niederbayerische Aldersbach im Passauer Land wird als Gastgeber der Bayerischen Landesausstellung 2016 - Bier in Bayern vom 29. April bis 30. Oktober 2016 zu Deutschlands "Bierhauptstadt".

Im Rennen um den begehrten Titel setzte sich der 4.500 Einwohner zählende Ort, gelegen im Bayerischen Golf- und Themenland und im Dreiländereck Bayern-Böhmen-Oberösterreich, gegen so renommierte Mitbewerber wie etwa Bamberg, Ingolstadt oder Kulmbach durch. Die einzigartige Komposition aus großer Historie, der Pracht des barocken Kirchen- und Klosterambientes und einer hochmodernen Traditionsbrauerei auf kleinstem Raum, war es, die das Herz der Juroren höher schlagen ließ.

Bayerische Bilderbuchidylle aus Bier und Barock

Aldersbach will seine Besucher 2016 besonders mit großer Geschichte, gelebter Gastfreundschaft und "überschäumender" Lebensfreude begeistern: Das Passauer Land steht für eine altbayerische Mixtur aus Bier und Barock, die Gäste beim Besuch der imposanten Kirchen und Klöster und in den urgemütlichen Wirtshäusern und Biergärten hautnah erleben sollen. "Wir sind stolz, eine bayerische Landesausstellung mit ausrichten zu können, in einer Region, in der echte bayerische Lebensart zuhause ist, die Menschen stolz auf ihre Kultur und Gäste herzlich willkommen sind", sagt Passaus Landrat Franz Meyer. Das Haus der Bayerischen Geschichte richtet die Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Passau, der Gemeinde Aldersbach und der Brauerei Aldersbach aus.

Aldersbach: Mehr als 700 Jahre Braugeschichte

Den Rahmen für die Schau bilden die altehrwürdigen Gemäuer des im Jahr 1146 gegründeten ehemaligen Zisterzienserklosters Aldersbach. Dort wird seit dem 13. Jahrhundert Bier gebraut, berichtet Ferdinand Freiherr von Aretin, der Direktor der Brauerei Aldersbach. Diese ist eng eingebunden in das Ausstellungskonzept. Aretins Vorfahren haben das Kloster vor rund 200 Jahren nach der Säkularisierung erworben - inklusive der Brauerei. Besonders beeindruckend: das Bräustüberl, das sich in den Gewölben des prächtigen Klosters befindet. Die im Innern von den Gebrüdern Asam gestaltete Klosterkirche "Maria Himmelfahrt" gilt als eines der schönsten barocken Gotteshäuser Süddeutschlands.

Besucher können ihr eigenes Bier brauen

Die Besucher können sich neben beeindruckender Kirchen- und Kloster- auf zahlreiche "Bier-Höhepunkte" freuen. Auf 1.400 Quadratmetern Ausstellungsfläche stehen der Mythos und die Tradition des "Getränks der Bayern" im Mittelpunkt. Themen der Ausstellung sind Wirtshauskultur, Klosterbrauereien und staatliche Brauhäuser, sowie Bierberühmtheiten, Bierschätze und vieles mehr. In der neuen Schaubrauerei können kleine Gruppen zudem bei einem Braukurs mit dem Braumeister ihr eigenes Bier brauen. Im Kultur- und Begegnungszentrum erwartet den Besucher eine Dauerausstellung zur Geschichte Aldersbachs und seiner Ortsteile und die neue "Orangerie" beherbergt das Info-Zentrum rund um den Ausstellungsort.

Starkoch Schuhbeck verwöhnt mit "bayerisch-bierigen" Spezialitäten

Derzeit koordinieren die Organisatoren den Event- und Veranstaltungskalender. Was bereits feststeht: Starkoch Alfons Schuhbeck verwöhnt die Gäste in einem großen Festzelt direkt neben der Brauerei. Geplant ist auch ein umfangreiches Begleitprogramm mit Festen, Konzerten, Kabarett, Märkten und Themenwochen. Dazu gehören unter anderem das Frühlingsfest zur Eröffnung, der "Original Aldersbacher Bierkrimi" oder das Bierwood Festival, bei dem die "jungen Wilden" der bayerischen Brauszene ihre neuesten Kreationen vorstellen.

Aldersbach bekommt eigenes Festspiel

Pünktlich zur Landesausstellung wird auf der neuen "Seebühne" im Klostergarten das Aldersbacher Festspiel Bierocco uraufgeführt. An sechs Abenden im September 2016 lässt sich dieses Schauspiel live erleben. Bereits Mitte August wird die Bühne mit drei Aufführungen von Wagners Oper "Rheingold" durch den "Kulturwald" mit Leben gefüllt. Und selbst für Interessierte, die noch tiefer in die bayerische Biergeschichte eintauchen wollen, bietet Niederbayern eine Anlaufstelle: Das Archäologie-Museum "Quintana" in Künzing, rund 15 Autominuten von Aldersbach entfernt, will im nächsten Jahr mit der Schau "7.000 Jahre Bier und Wein" faszinieren.

Mehr Informationen zur Landesausstellung "Bier in Bayern" und zum Rahmenprogramm: http://www.landesausstellung-bier.de und www.hdbg.de/bier

Motiv des Klosterensembles. Foto: obx-news

Brauereidirektor Ferdinand Freiherr von Aretin, Alfons Schubeck und Aldersbachs Bürgermeister Harald Mayrhofer (v.l.) besiegeln ihre Zusammenarbeit: Kulinarische Genüsse des berühmten Sternekochs im Festzelt sollen neben einer eigenen Schaubrauerei ein Höhepunkt des Landesausstellung 2016 "Bier in Bayern" sein. Foto: obx-news/Brauerei Aldersbach


Download Alle Bilder als ZIP-Archiv

Für weitere Informationen bzw. Rückfragen wenden Sie sich bitte an info@ostbayern-tourismus.de
Die Verwendung der Bilder ist gegen Zusendung eines Belegexemplars honorarfrei.

Belegexemplare bitte senden an:
Tourismusverbandes Ostbayern e.V. | c/o NewsWork AG | Weinzierlstraße 15 | 93057 Regensburg